Rotkreuzkurs Erste HilfeRotkreuzkurs Erste Hilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe
  3. Rotkreuzkurs Erste Hilfe

Rotkreuzkurs Erste-Hilfe

Ansprechpartner

Andreas Denker

Tel: 02181 6500-20

Ab dem 01.06.2020 dürfen wir wieder Kurse in Erster-Hilfe und Erste-Hilfe-Fortbildungen anbieten. Bitte bringen Sie zu den Lehrgängen einen eigenen Mund-Nase-Schutz mit.

Der Erste-Hilfe-Lehrgang wendet sich grundsätzlich an alle Interessierten, Führerscheinbewerber und Ersthelfer im Betrieb. Die hohe Anzahl von Notfällen in den verschiedensten Bereichen macht es dringend notwendig, möglichst viele Ersthelfer auszubilden. Neben den "Lebensrettenden Sofortmaßnahmen" beinhaltet der Lehrgang z.B. noch folgende

Themen und Anwendungen:

  • Wundversorgung
  • Umgang mit Knochenbrüchen
  • Verbrennungen, Hitze-/KälteschädenVerätzungen
  • Vergiftungen
  • Zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten

"Richtig helfen können - Ein gutes Gefühl!" Dieser Lehrgang liefert Ihnen die Handlungssicherheit in Erster Hilfe bei nahezu jedem Notfall in Freizeit und Beruf.

Erste-Hilfe Lehrgänge nach DGUV Grundsatz 304-001 (bisher BGG / GUV-G 948)

Wir sind durch die Qualitätssicherungsstelle der Berufsgenossenschaften ermächtigt, auch für Betriebe und Unternehmen Erste-Hilfe Kurse anzubieten. Ausbildene Stelle 3.0811. Lehrgänge für Betriebsersthelfer bieten wir individuell auch werktags in den Unternehmen an, sofern geeignete Räume zur Verfügung stehen. Terminanfragen senden Sie uns bitte schriftlich (auch per E-Mail) zu.

Hinweis für BG-Teilnehmer:

Das auf unserer Internetseite angebotene BG-Formular wird von den meisten, jedoch nicht von allen Berufsgenossenschaften anerkannt.

Bitte reichen Sie ein vollständig ausgefülltes Formular zu Lehrgangsbeginn ein, da sonst eine Abrechnung nicht erfolgen, und auch keine Teilnahmesbescheinigung ausgestellt werden kann.

Bitte melden Sie jeden Teilnehmer einzeln in der Online-Anmeldung an!

Sie können auf der Homepage www.dguv.de/fb-erstehilfe/index.jsp zentral alle Ansprechpartner der Unfallversicherungsträger recherchieren.

Die Informationen richten sich an Mitgliedsbetriebe (z.B. Kostenübernahmeerklärung notwendig?) und an die ermächtigten Ausbildungsstellen (z.B. Rechnungsadresse? Besonderheiten?).