Selbsthilfe in besonderen Belastungssituationen

Ansprechpartner

Anja Peltzer

Am Flutgraben 63
41515 Grevenbroich
Tel: 02181 6500-24

  • Leben mit Demenz

    In NRW leben ca. 300.000 Menschen mit einer Diagnose Demenz. Die Symptome, die mit dieser Erkrankung einhergehen, fordern den Betroffenen und ihren Angehörigen ab, den Alltag zwischen Kindererziehung und Betreuung eines dementiell erkrankten Angehörigen neu zu organisieren und auf krankheitsbedingte Veränderungen abzustimmen. Demenz kann ein Verhalten zur Folge haben, das einem gesunden Menschen unlogisch erscheint. Die Kommunikation funktioniert nicht mehr. Der Betroffene wird zu einem Fremden, seine Persönlichkeit ist nicht mehr vertraut. Hinzu kommen zunehmend pflegerische Aufgaben. Die Möglichkeiten, sich „Auszeiten“ zu nehmen, schwinden.

    Mit einem Menschen zu leben, der an Demenz erkrankt ist, ist eine beachtliche Herausforderung. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Hilfeangeboten. Betroffene und Angehörige stehen vor der Aufgabe, passende Hilfen für sich zu finden.

    Das Projekt „Leben mit Demenz“ unterstützt mit seinen Schulungs- und Informationsangeboten Angehörige und Interessierte bei der Bewältigung dieser Herausforderungen und Aufgaben.

    In acht Einheiten à 90 Minuten wird die Möglichkeit gegeben, sich über das Krankheitsbild Demenz und die damit einhergehenden Herausforderungen zu informieren und auszutauschen:

    • Medizinische Aspekte der Demenz
    • Menschen mit Demenz verstehen
    • Bewältigungsstrategien für Pflegende
    • Krisenbewältigung für Pflegende
    • Entlastungsmöglichkeiten für Pflegende
    • Rechtliche und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten
    • Demenz zuhause bewältigen
    • Selbstsorge für pflegende Angehörig

    Die Teilnahme ist kostenlos (für Mitglieder aller Krankenkassen).

    Dieses Projekt findet in Kooperation mit dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. und der AOK Rheinland /Hamburg statt.

    Eine Betreuung Ihres Angehörigen während der Seminarzeit ist möglich. Bitte sprechen Sie uns an!

    Grevenbroich DRK- Kreisgeschäftsstelle, Am Flutgraben 63
    Kurstag: Dienstag
    Leitung: Referenten Alzheimergesellschaft

    ►360340 01.02.; 08.02..;15.02..; 15.03. 4 x 17:30 – 21:00 / 16 Ustd.
    ►360420 15.11.; 22.11.;29.11.; 13.12. 4 x 17:30 – 21:00 / 16 Ustd.

    Jüchen Haus Katz, Alleestraße
    Kurstag: Mittwoch
    Leitung: Referenten Alzheimergesellschaft

    ►360360 10.02.; 17.02.; 24.02.; 24.03. 4 x 14:00-17:00 / 16 Ustd.
    ►360250 10.11.; 17.11.; 24.11.; 15.12. 4 x 14:00-17:00 / 16 Ustd.

    Meerbusch DRK Ortsverein, Am Meerkamp 28
    Büderich
    Kurstag: Dienstag
    Leitung: Referenten Alzheimergesellschaft

    ►360410 12.04.; 19.04.; 26.04.; 17.05. 4 x 17:30 – 21:00 / 16 Ustd.

    Kaarst / Korschenbroich / Rommerskirchen, Termine auf Anfrage!
  • Leben mit Schlaganfall

    Ein Schlaganfall ist keine altersbedingte Krankheit, er kann jeden treffen. Diese Erkrankung hat eine große Auswirkung auf den Familienalltag.

    Das Angebot findet in Kooperation mit der Selbsthilfe – Kontaktstelle des Rhein-Kreises Neuss statt.

    Grevenbroich DRK- Kreisgeschäftsstelle, Am Flutgraben 63
    Leitung: Leiter*in der jeweiligen Gruppe
    Kurstag: 1. Montag im Monat

    ►360430 12x 18:00-19:30 / 24 Ustd.

  • Leben mit Brustkrebs

    Grevenbroich DRK- Kreisgeschäftsstelle, Am Flutgraben 63
    Leitung: Leiterin der jeweiligen Gruppe
    Kurstag: weitere Informationen auf Anfrage

    ►360440 12x 18:00-19:30 / 24 Ustd.

  • Leben mit psychischen Belastungen

    Grevenbroich DRK- Kreisgeschäftsstelle, Am Flutgraben 63
    Leitung: Leiter*in der jeweiligen Gruppe
    Kurstag: weitere Informationen auf Anfrage

    ►360450 12x 18:00-19:30 / 24 Ustd.

Sprechen Sie uns an! Weitere Gruppenangebote im Rhein-Kreis Neuss

Selbsthilfe-Kontaktstelle in Grevenbroich
Renate Gähl 02181 / 601-5327