VorträgeVorträge

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Weitere Kurse
  3. Vorträge

Vorträge

Ansprechpartner

Anja Peltzer

Am Flutgraben 63
41515 Grevenbroich
Tel: 02181 6500-24

  • Medienkompetenz

    Digital ist normal?!

    Läuft alles gut oder lohnt es sich etwas zu verändern?

    Die digitalen Medien begegnen uns im Familienalltag häufig und selbstverständlich. Medien aller Art können uns unseren Alltag verschönern und einfacher machen – aber sie rauben Zeit für gemeinsame Begegnungen, Beziehungen und Unternehmungen.

    Manchmal stellt man sich die Frage, was macht es mit uns und unserer Beziehung zum Kind und der Familie? Entgeht uns vielleicht manches aus unserem realen Leben? Und wieviel ist eigentlich zu viel?

    Dies wollen wir uns gemeinsam anschauen, uns austauschen und Tipps und Ideen für den täglichen Umgang bekommen.

    Grevenbroich/ Jüchen
    Leitung: Robin Freimut, Soziale Arbeit BA
    u.a. Referent*innen

    ►320650 - 320670 in Familienzentren je Angebot 2 Ustd.

    Weitere Informationen auf Anfrage

    Weitere möglich Themen:

    • Gefahren des Missbrauchs mittels digitaler Medien und ihre Prävention
    • Sicherheit im Internet
    • Doktorspiele
    • Sexueller Missbrauch und Prävention
    • Sexualaufklärung

    Bitte sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.

    Die Angebote können auch in Ihrer Einrichtung stattfinden.

  • Schüßler Salze für die Familie – vom Säugling bis zum Erwachsenen

    Schüßler Salze können Ihnen helfen, gesund zu werden und gesund zu bleiben.

    Wichtige und einfach nachvollziehbare Tipps zu Einsatzgebieten, Anwendung und sinnvollen Kombinationen erhalten Sie in diesem Vortrag.

    Grevenbroich DRK- Kreisgeschäftsstelle, Am Flutgraben 63
    Leitung: NN

    ►360630 1x 15:00-16:30 / 2 Ustd.

    Weitere Informationen auf Anfrage

  • Wie bekomme ich eine Mutter-/Vater-Kind-Kur?

    Schlaflos, müde, gestresst? Häufig das Gefühl krank zu sein? Konzentrationsmangel, chronische Bronchitis, Allergien, Immunschwäche…?

    Probleme mit dem Kind bzw. den Kindern: ADHS, Neurodermitis?

    In unserer Informationsveranstaltung für Eltern von Kindern im Alter von 1 ½ bis 12 Jahren erfahren Sie, wie die erfolgreiche Antragstellung einer Mutter/Vater-Kind-Kur gelingt.

    Rhein Kreis Neuss
    Leitung: Karola Tappen , Anja Peltzer

    ►340090 - 340100 in Familienzentren je Angebot 2 Ustd.

    Weitere Informationen auf Anfrage

  • Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht

    Kostenfreie Informationsveranstaltung

    Wer denkt schon, wenn es ihm gut geht daran, dass sich alles von heute auf morgen ändern könnte. Ein Unfall oder eine schwere Krankheit können jeden von uns in eine Situation bringen, in der ein selbstverantwortliches Handeln verwehrt ist und sinnvolle Entscheidungen nicht mehr getroffen werden können. Nicht jedem ist es vergönnt, auch in der späten Lebensphase noch alles selbstständig regeln zu können. Was wird, wenn ich auf die Fürsorge anderer angewiesen bin? Wer handelt für mich, wer entscheidet? Wer regelt Bankgeschäfte, nötige ambulante Hilfen, fällt Entscheidungen bei Operationen oder medizinischen Maßnahmen? Freunde oder Fremde? Bedenken Sie, auch Familienangehörige, Ehepartner und Kinder, können nur mit Vollmacht - mit Ihrer schriftlichen Willenserklärung für Sie handeln.
    Sie sollten deshalb in Ruhe und gut durchdacht, ggf. mit fachlicher Beratung, Vorsorgeregelungen für Ihre persönliche Zukunft treffen.
    Hierzu gehört neben der Vorsorgevollmacht, die Patientenverfügung und/oder die Betreuungsverfügung.

    Herr Beeg von der Betreuungsstelle des Rhein-Kreis-Neuss wird hierüber informieren:

    Termin: Mittwoch, 15.09.2021
    Uhrzeit: 18.00-19.30 Uhr
    Kursort: DRK Kreisgeschäftsstelle, Am Flutgraben 63, 41515 Grevenbroich

    Eine Anmeldung ist erforderlich (nur begrenzte Teilnehmeranzahl)

    DRK- KV Grevenbroich e.V.
    Dipl. Soz. Päd. Anja Peltzer
    Am Flutgraben 63, 41515 Grevenbroich
    Tel. 02181 -65 00 0
    Mail: a.peltzer@drk-grevenbroich.de

  • Prävention und Umgang mit Diabetes in der Familie

    In diesem Vortrag erfahren Sie, welche Verhaltens- und Ernährungsweisen eine Erkrankung verhindern können und wie diese Möglichkeiten im familiären Alltag praxistauglich umgesetzt werden können. Prävention fängt bereits bei Kindern an!

    Bei einer vorliegenden Diabeteserkrankung in der Familie werden Unterstützungsmöglichkeiten vorgestellt.

    Jüchen NN
    Kurstag: Mittwoch
    Leitung: Serin Alma, Trainerin im Gesundheitswesen & für Interkulturelle Kommunikation, Entspannungstrainerin, -pädagogin & -Therapeutin, Referentin des Projektes „Leben mit Demenz“; Moderatorin QZ für MFA KVNO + Verband medizinischer Fachberufe e.V.

    ►360170 1x 18:00 – 19:30 / 2 Ustd.

    Weitere Informationen auf Anfrage